Softshell-Overall Anker

Damit unserem kleinen Sohn bei seinen ersten Fahrten mit der Sportkarre nicht kalt wird und er auch gegen etwas Regen gut geschützt ist, habe ich ein Softshell-Overall für ihn genäht.

Als Schnittmuster habe ich den Jolly Jumper von Lybstes ausgewählt. Der Jolly Jumper ist so flexibel einsetzbar. Man kann ihn als Outdoor-Anzug, als Strampler oder als Schlafanzug nähen. Ausreichend Platz haben die Kleinen auch in diesem Anzug, da er eher etwas breiter geschnitten ist. Das ist natürlich draußen sehr praktisch, wenn man mehrere Schichten übereinander ziehen möchte, aber auch zum Schlafen oder Krabbeln ist es dadurch sehr bequem.

Genäht habe ich den Anzug in der Doppelgröße 80/86. Die kleinste Doppelgröße (56/62) gibt es bei Lybstes kostenlos. So kann man sich gut erstmal an einem Strampler probieren. Und wenn einem das Schnittmuster gefällt, kann man den Anzug bis Größe 122 nähen.

Der tolle Stoff mit den Ankern stammt von Michas Stoffecke. Es war für mich übrigens das erste Mal, dass ich Softshell vernäht habe. Und es ging viel einfacher als gedacht. Wichtig ist nur, dass man eine Standard- oder Microtex-Nadel verwendet. Ansonsten war es keine große Umstellung. 🙂

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail